Platzordnung

Um das "Miteinander" auf unserem Hundeplatz zu erleichtern, haben wir eine für uns alle gültige Platzordnung erstellt.

  • Der Übungsplatz darf nur in Anwesenheit eines Trainers oder mit einem Mitglied der Vorstandschaft betreten werden.
  • Läufige Hündinnen und kranke Hunde dürfen nicht auf das Übungsgelände.
  • Biete Deinem Hund die Möglichkeit sein Geschäft machen zu können, ehe Du mit ihm das Übungsgelände betrittst.
  • Sollte der Hund trotzdem einmal ein Häufchen auf das Vereinsgelände machen, so ist dieses mit den zur Verfügung stehenden Schaufeln vom Gelände zu entfernen.
  • Bitte alles Nötige mitbringen, z. B. kurze Leine, ausreichend klein geschnittenes Futter, Spielzeug, evtl. frisches Trinkwasser usw.
  • Betrete den Übungsplatz nur mit festem Schuhwerk.
  • Während des Trainings halten sich nur Trainer/ Helfer und beteiligte Hundeführer mit ihrem Hund auf dem Übungsgelände auf. Wer gerade nicht trainiert kann sich gerne außerhalb des Trainingsbereiches aufhalten. Dies gilt auch für Familienangehörige des Hundeführers.
  • Die Anweisungen der Trainer und der Vorstandschaft sind von allen zu befolgen.
  • Trainiert wird nur in Kooperation mit einem Trainer. Es sind keine Übungsalleingänge gestattet. Auch die Einteilung in eine Gruppe oder zum Einzeltraining wird durch den Trainer festgelegt. Wer neu zu einer Gruppe kommt, meldet sich dort beim Trainer.
  • Die Hundeführer werden gebeten, sich innerhalb ihrer Gruppe mit Kritik an den anderen Hundeführern, deren Hunden oder dem Trainer zurückzuhalten. Im Anschluss an das Training ist jederzeit eine Besprechung der Übungsergebnisse oder der Arbeitsweise der Hundeführer und der Trainer möglich.
  • Bitte bemühe Dich stets, während des Trainings kein Futter zu verlieren. Wenn dieses am Boden liegen bleibt, kann es die anderen Hunde vom Training ablenken.
  • Jeder Hundeführer muss seinen Hund ständig unter Kontrolle haben. Notfalls ist dieser stets an der Leine zu halten. Beim Betreten des Hundeplatzes ist der Hund generell an der Leine zu führen.
  • Von Hunden, die angeleint "geparkt" worden sind, bitte unbedingt Abstand halten.
  • Das Füttern von fremden Hunden ist aus erzieherischen und sozialen Gründen nicht gestattet.
  • Im Übungsbetrieb richten wir uns nach den Vorgaben des Tierschutzgesetzes. Das bedeutet auch, dass Hilfsmittel, die dem Hund Schmerzen zufügen, nicht gestattet sind (Stachelhalsband, Gentle Dog usw.).
  • Kinder, die sich auf dem Vereinsgelände befinden, dürfen den Trainingsablauf nicht stören. Eltern sind für Ihre Kinder verantwortlich, auch für deren Sicherheit. Die auf dem Platz stehenden Hundesportgeräte sind für Kinder verboten. Spielen und toben ist nur außerhalb des Geländes erlaubt.
  • Auf dem gesamten Vereinsgelände dürfen keine Zigarettenkippen auf den Boden geworfen werden. Bitte verwende hierfür die dafür vorgesehenen Dosen/ Aschenbecher. Rauche bitte nicht, solange Du am Übungsbetrieb teilnimmst.
  • Agilitygeräte dürfen nicht eigenmächtig genutzt werden. Hierzu muss eine Anweisung oder die Erlaubnis eines Trainers vorliegen.
  • Vor und nach dem gemeinsamen Benützen von Agilitygeräten sind diese auch gemeinsam auf und abzubauen.
  • Den Anweisungen des Trainerteams für die Benutzung des Hunde-Spielplatzes muss unbedingt Folge geleistet werden.
  • Terminänderungen, welche den Übungsbetrieb betreffen, werden rechtzeitig durch Aushang auf dem Platz bzw. im Vereinsheim bekannt gegeben.
  • Es ist selbstverständlich, dass Du deinem Hund frisches Trinkwasser zum Hundeplatz mitbringst. Die leeren Flaschen müssen anschließend jedoch auch wieder mitgenommen werden, sonst "ersticken" wir im Müll.
  • Im Vereinsheim hängt ein Kalender für Deine persönliche Planung zur Einsicht aus. Diesem kannst Du die Abwesenheit einzelner Trainer und außerplanmäßige Aktivitäten entnehmen.
  • Parke Deinen PKW entlang der Teerstraße. Die Zufahrt zum Vereinsheim ist nur nach Absprache mit dem Vorstand erlaubt.
  • Bei Verstoß gegen unsere Platzordnung oder wenn den Ermahnungen des Trainers nicht Folge geleistet wird, kann dieser den Hundeführer bis zur Klärung vom Übungsbetrieb ausschließen.

Die Vorstandschaft

HF-Schmuttertal